Home > Aktuelles > Weiterbildung reformieren: Sechs Vorschläge die wirklich helfen

Weiterbildung reformieren: Sechs Vorschläge die wirklich helfen

Die Gewerkschaften schlagen ein leistungsfähiges Weiterbildungssystem vor.

Alle nationalen und internationalen Studien belegen immer wieder, dass das Weiterbildungssystem in Deutschland erhebliche Mängel aufweist und im internationalen Vergleich nur eine Position im Mittelfeld einnimmt. Soziale Selektivität, Unterversorgung mit Angeboten, gravierende Qualitätsprobleme und hohe Intransparenz sind an der Tagesordnung.

Die Gewerkschaften GEW, ver.di und IG Metall möchten sich in diese Debatte einbringen und sie befördern. Zur Entwicklung eines leistungsfähigen Weiterbildungssystems schlagen sie ein Bundesgesetz für die Weiterbildung vor und konkretisieren diesen Reformvorschlag in sechs Punkten.

In der Druckschrift: „Weiterbildung reformieren: Sechs Vorschläge die wirklich helfen“ stellen sie im September 2017 Markenkerne eines Weiterbildungsgesetzes vor (1,3 MB).

Das könnte Sie auch interessieren
Weiterbildung 4.0 – Solidarische Lösungen für das lebenslange Lernen im digitalen Zeitalter
Prof. Dr. Gesine Schwan
Weiter bilden – Gesellschaft stärken
Wie gestalten wir die Digitalisierung der Arbeitswelt?
Weiterbildung – es geht voran!
Pilotierung soll Praxistauglichkeit erweisen
Berufliche Weiterbildung: Aufwand und Nutzen für Individuen
Vierte Säule des Bildungssystems bleibt weiterhin Baustelle
Deutscher Weiterbildungstag, eine Erfolgsgeschichte