• Login
+49 30 20454849

Der Bildungsverband informiert

Vergabespezifischer Mindestlohn 2018

Die Schlupflöcher sind verschlossen

Es war eine lange Auseinandersetzung um die Schließung der Schlupflöcher beim Mindestlohn in der Aus- und Weiterbildungsbranche. Bisher mussten nur diejenigen Unternehmen den Mindestlohn zahlen, deren Geschäftstätigkeit überwiegend (mehr als 50 %) in Arbeitsmarktdienstleistungen bestand. Ab 1. Januar 2018 müssen jetzt alle Auftragnehmer der Bundesagentur ihren Mitarbeitern den Mindestlohn von 15,26 Euro zahlen. Dieser Erfolg darf zum Großteil der unermüdlichen Lobbyarbeit des Bildungsverbandes zugeschrieben werden, die von den Parlamentariern aus der Arbeitsmarktpolitik unterstützt wurde.

Den Auszug aus dem Bundesanzeiger vom 22.12.2017, in dem der „vergabespezifische Mindestlohn“ mit der entsprechenden Rechtsverordnung bekannt gemacht wird, finden Sie hier