Home > Aktuelles > Nicola Beer – „Die gesamte Bandbreite des Bildungswesens ist von der Digitalisierung betroffen“ …

Nicola Beer – „Die gesamte Bandbreite des Bildungswesens ist von der Digitalisierung betroffen“ …

Nicola Beer (FDP), Thiemo Fojkar und Walter Würfel (Bildungsverband e. V.)
Im Bundestag: Nicola Beer empfing BBB-Vorstandsvorsitzenden Thiemo Fojkar (M.) und BBB-Geschäftsführer Walter Würfel vor dem Plenarsaal zum Gespräch. (Foto: Franz Siegert)

 

… ,so Nicola Beer MdB, die der Bildungsverband am vergangenen Donnerstag im Bundestag traf. Vorsitzender und Geschäftsführer führten ein sehr interessantes und offenes Gespräch mit der Abgeordneten, die Mitglied im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung ist. Es ging dabei aber nicht nur um das Bildungswesen allgemein. Als notwendig wurde von beiden Seiten die Entwicklung einer Haltung bei allen Beschäftigten zur Digitalisierung angesehen: Interesse und Motivation zur eigenen Weiterentwicklung, zur eigenen Fort- und Weiterbildung, gerade weil es für jeden wichtig ist, mit Veränderungen und Neuerungen umzugehen. Auch Fragen von innovativer Bildungsförderung, und hier insbesondere von Finanzierungsmöglichkeiten, wurden angesprochen. Es wurde vereinbart, auch weiterhin in gutem gegenseitigen Austausch zu bleiben. ww

Das könnte Sie auch interessieren
Stephan Albani (CDU), Walter Würfel (BBB)
Individuelle Förderung muss Vorrang haben
»Sie müssen uns füttern!«
Marja-Liisa Völlers (SPD) mit Lutz Kaube und Walter Würfel (BBB)
Marja-Liisa Völlers – Wünscht stärkere Wertschätzung für berufliche Bildung
Birke Bull-Bischoff (Die Linke), Thiemo Fojkar, Lutz Kaube und Walter Würfel (BBB), Silke Michels (Büro MdB)
Birke Bull-Bischoff – Dauerhaften Austausch und gegenseitige Information vereinbart
Stephan Starcke (CDU) mit Thiemo Fojkar und Walter Würfel (BBB)
Stephan Stracke – Soziale Teilhabe für Langzeitarbeitslose im Fokus
Dr. Karamba Diaby – Die Herausforderungen liegen im Detail
Dr. Jens Brandenburg – weniger Bürokratie, mehr individuelle Weiterbildung
Bettina Stark-Watzinger will mehr Unterstützung für alleinerziehende Frauen