• Login
+49 30 20454849
Tag

Januar 29, 2018

BBB-Info-Brief Februar 2018 erschienen

Aus dem Inhalt:
AB 2018 muss Mindest­lohn gezahlt werden.
Der Deutsche Weiter­bildungs­tag ist eine Erfolgs­geschichte.
Neue Pflichten für Arbeit­geber mit dem neuen Daten­schutzrecht.
Die Bundes­agentur macht aus Sterne­bewertung die Anbieter­bewertung.
Weiterlesen

Editorial | Februar 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, die Sondierungsgespräche zur Vorbereitung einer großen Koalition sind abgeschlossen. Wir werten diese Ergebnisse aus und werden als BBB auch in den anstehenden Koalitionsverhandlungen unsere Vorstellungen zur Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik einbringen. Weiterlesen

AB 2018 muss Mindestlohn gezahlt werden

Der Bildungsverband gewinnt weitere Etappe im Kampf um mehr Wettbewerbsgerechtigkeit. Seit März 2017 sollte, auch auf Betreiben der Bundesagentur für Arbeit, der Mindestlohn der Aus- und Weiterbildungsbranche nach den Sozialgesetzbüchern II und III endlich für alle Auftragnehmer der Bundesagentur gelten, nicht nur für die, die zu mehr als 50 Prozent ihrer Aktivitäten Arbeitsmarktdienstleistungen durchführen. Es war lange Zeit unklar, ob eine solche Regelung, die die Bundesagentur dann vorgeben würde, mit EU-Recht vereinbar ist und ob sie auch deutschem Vergaberecht entsprechen würde. Weiterlesen

Deutscher Weiterbildungstag, eine Erfolgsgeschichte

Berlin | Die Vorbereitungen und Arbeiten für den 7. Deutschen Weiterbildungstag sind in vollem Gang. Ein breites Bündnis von Verbänden, Hochschulen, Stiftungen, Bundesarbeitsgemeinschaften und Unternehmen aus der Weiterbildungsbranche ruft unter dem Motto „Weiter bilden, Gesellschaft stärken!“ auf, durch Weiterbildung den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Weiterlesen

Neue Pflichten für Arbeitgeber

Von Axel Schülzchen | Schon seit dem 25.05.2016 gibt es die Daten­schutzgrund­verordnung (DS-GVO). Es handelt sich dabei um eine europäische Richtlinie, die mit ihren 99 Artikeln ab dem 25.05.2018 in allen Mitglieds­staaten der EU - und damit auch in Deutschland - als unmittelbar verbindliches Recht gilt. Die DS-GVO erlaubt es aber, dass der nationale Gesetz­geber ergänzende Regelungen trifft, solange diese nicht hinter den Standards der DS-GVO zurückbleiben. Deutschland hat von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und ein neues Bundes­datenschutzgesetz (BDSG) beschlossen. Weiterlesen

Aus Sterne- wird Anbieterbewertung

Nürnberg | Sie erinnern sich? Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will in ihrer Datenbank KURSNET eine kombinierte internetgestützte Bewertung der Maßnahmen einführen. Ursprünglich sollten in einer Fünf-Sterne-Systematik und in Kombination von Kunden-/ Teilnehmerbewertungen und Wirkungsanalyse der BA selbst die verschiedenen Kursangebote bewertet werden. Weiterlesen