Home > Info-Brief > Newsletter-Beitrag > Editorial | Dezember 2017

Editorial | Dezember 2017

Thiemo Fojkar, Vorsitzender des Vorstandes

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben auch in diesem Jahr gemeinsam wieder viel erreicht. So wurde der Mindestlohn um ein weiteres Jahr und auf höherem Niveau verlängert. Das ist zwar ein Kompromiss, aber ein tragfähiger. Nun kommt es darauf an, dass wir die Entwicklung der Tarifbedingungen differenziert weiter verfolgen. Nächstes Ziel ist es, dass der Mindestlohn für alle Anbieter von Arbeitsmarktdienstleistungen gilt.

An diesem einen Beispiel wird schon deutlich, welchen Einfluss der Bildungsverband hat. Obwohl wir miteinander im Wettbewerb stehen, haben wir uns vor inzwischen 15 Jahren zusammengeschlossen, um gemeinsam die Rahmenbedingungen zu verbessern. Das ist uns bereits in vielen Bereichen gelungen. Unser Monopolkunde Bundesagentur für Arbeit ist gut beraten, mit Verbänden wie uns vertrauensvoll zusammen zu arbeiten. Hier gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten. Die Diskussion um die so genannte Sternebewertung ist ein Beispiel dafür.

Zusammen mit anderen Verbänden stellen wir fest, dass wir von Vertretern der Bundesagentur zwar gehört werden, aber unsere Expertise nur eingeschränkt berücksichtigt wird. Eine faire Partnerschaft stellen wir uns anders vor! Deshalb wollen wir die Zusammenarbeit mit den Verbänden in unserer Branche intensivieren. In einem starken Netzwerk können wir als Bildungsverband sicher noch mehr erreichen als alleine.

Ich wünsche Ihnen allen eine angenehme Vorweihnachtszeit, besinnliche Weihnachtsfeiertage und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzlichst
Ihr
Thiemo Fojkar
Vorsitzender des Vorstandes

Das könnte Sie auch interessieren
Editorial | Juni 2018
Editorial | April 2018
Editorial | Februar 2018
Aus Sterne- wird Anbieterbewertung
Berlin ist und bleibt spannend
Träger befürworten Anerkennungsverfahren in der Weiterbildung
Digitalisierung betrifft alle
Tarifrecht – komplex und kompliziert