• Login
+49 30 20454849

BBB-Info-Brief Dezember 2018

Mitgliederversammlung 2018

Vorstand für weitere zwei Jahre bestätigt

Mitgliederversammlung 2018 in Berlin
(Foto: Franz Siegert)

Am 18. Oktober 2018 fand in Berlin, in der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt, die diesjährige Mitgliederversammlung des Bildungsverbandes statt. Wie im letzten Jahr, anlässlich unseres fünfzehnjährigen Bestehens praktiziert und allseits für gut befunden, haben wir auch dieses Jahr die Mitgliederversammlung mit einem Rahmenprogramm versehen. Es gab eine Spreefahrt und ein gemeinsames Abendessen am Vorabend der Versammlung.
In der Mitgliederversammlung ging es um die abgelaufenen eineinhalb Jahre, es wurde Bilanz gezogen. In diesem Zeitraum sind für die Aus- und Weiterbildungsbranche nach den Sozialgesetzbüchern II und III ganz wichtige Meilensteine erreicht worden: Der Vergabemindestlohn, gültig seit Januar 2018, wurde per Rechtsverordnung festgelegt: Es gibt jetzt keine „Schlupflöcher“ mehr, alle Auftragnehmer der Bundesagentur für Arbeit müssen Mindestlohn zahlen.

Der Bildungsverband konnte seine Präsenz im politischen Raum weiter erhöhen.

Der Bildungsverband konnte seine Präsenz im politischen Raum weiter erhöhen. Nachdem im Frühjahr die neue Bundesregierung stand und der Koalitionsvertrag unterschrieben war, wurden alle Mitglieder der Bundestagsausschüsse Arbeit und Soziales sowie Bildung, Forschung, Technikfolgenabschätzung von uns angeschrieben. In einem Papier hatten wir unsere Erwartungen an die neue Bundesregierung formuliert – was zu einer Vielzahl von Kontakten und zu Gesprächen mit den Abgeordneten geführt hat. Die Ergebnisse der im Zweijahresrhythmus durchgeführten Mitgliederbefragung haben uns hier aktuell bestätigt: Politische Interessenvertretung wird als eine der wichtigsten Aufgaben unseres Verbandes immer wieder eingefordert, diesmal waren die entsprechenden Zufriedenheitswerte in der Befragung entsprechend hoch.
Die Ergebnisse der Rechnungsprüfung und des für 2019 vorgelegten Wirtschaftsplans wurden allseits als zufriedenstellend eingestuft. Deshalb wurde der Vorstand für das vergangene Jahr entlastet und Dank für seine ehrenamtliche Arbeit ausgesprochen.
Der ehrenamtliche Vorstand stand nach dem zweijährigen Turnus im Jahr 2018 wieder zur Wahl.
Deshalb mussten ein Vorsitzender, zwei Stellvertreter und acht weitere Vorstandsmitglieder gewählt werden. Dabei war das zweite Stellvertretende Mitglied erstmalig zu wählen. Dieser Platz war nach dem Weggang des letzten Gründungsmitgliedes, Rudolf Helfrich, DAA-Stiftung für Bildung und Beruf, vakant geblieben.
Im Ergebnis der geheim durchgeführten Wahl stand dann fest, der alte Vorstand ist gleichzeitig der Neue. Wegen der guten und erfolgreichen Arbeit wurde der bisherige Vorstand mit großer Mehrheit und ohne Gegenstimme wiedergewählt, dies gilt für den Vorsitzenden, Thiemo Fojker, Internationaler Bund, ebenso wie für die beiden Stellvertreter, Dina Bösch, DAA GmbH und Achim Albrecht, Grone-Schule.
Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Sigrid Baumann-Tornow, ibb AG, Jörg Becks, TÜV Nord, Markus Dohm, TÜV Rheinland Akademie, Wolfgang Gelhard, Kolping, Dirk H. Jedan, Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis, Reinhold Petermann, bfw, Dietrich Ponath, Tertia GmbH, Hans Wolf von Schleinitz, CJD.
Der Vorstand wurde beglückwünscht. Es wurde ihm viel Erfolg für die kommenden zwei Jahre gewünscht, die gerade für die berufliche Erwachsenenbildung und Weiterbildung viele Herausforderungen bereithalten. Walter Würfel