Home > Info-Brief > Newsletter-Beitrag > Editorial | Februar 2017

Editorial | Februar 2017

Thiemo Fojkar, Vorsitzender des Vorstandes

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das wird ein spannendes Jahr. Die Bundestagswahlen werfen ihre Schatten voraus. Rechtspopulisten könnten im Herbst in den Bundestag einziehen und die bisherige Parteienlandschaft deutlich verändern. Koalitionsbildungen würden komplizierter. Dies würde auch Einfluss auf unsere Arbeit haben. Im Vorfeld dieser Wahl werden wir alle im Bundestag vertretenen Parteien zu arbeitsmarkt- und bildungspolitischen Themen und zu ihren Plänen für die nächste Legislaturperiode befragen. Auf die Antworten sind wir jetzt schon sehr gespannt.

Die Bundesagentur für Arbeit steht vor einem Wechsel in der Führung. Wir werden uns auch bei der neuen Spitze für unsere Vorstellungen einer zielorientierten Arbeitsmarktintegration einsetzen. Und wir werden die Sorgen der Bildungsträger schildern. Nur Bildungsträger, die nicht hauptsächlich um ihre Existenz kämpfen müssen, können den Integrationsauftrag der Bundesagentur für Arbeit gewährleisten und damit Pluralität sicherstellen. Wir wissen, dass dies der Bundesagentur zwar bekannt ist, oft in der täglichen Arbeit dort aber nicht angemessen berücksichtigt wird. Hauptthema unserer Zweckgemeinschaft ist derzeit der Abschluss eines neuen Mindestlohntarifvertrages. Der soll die Grundlagen für einen fairen Wettbewerb beim Vergabeverfahren auch künftig garantieren. Die Verhandlungsführer unserer Zweckgemeinschaft müssen sich unserer verbandlichen Unterstützung sicher sein. Darum möchte ich Sie alle bitten!

Herzlichst,
Ihr Thiemo Fojkar Vorsitzender des Vorstandes

Das könnte Sie auch interessieren
BBB Klausur 2017: Verbandspolitik neu justiert
Mitgliederbefragung 2016
Katja Mast MdB
Gute Arbeit braucht gute Weiterbildung
GRETA Kompetenzmodell für Lehrende
GRETA geht auf die Zielgerade