Home > Aktuelles > BBB begrüßt Qualifizierungspläne von Minister Hubertus Heil

BBB begrüßt Qualifizierungspläne von Minister Hubertus Heil

Metallarbeiter im Job

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat bei der heutigen Beratung des Entwurfes des Beschäftigungssicherungsgesetzes die Bedeutung der Qualifizierung in Zeiten von coronabedingter Kurzarbeit hervorgehoben. Besonders durch das Arbeit-von-morgen-Gesetz wurden Instrumente geschaffen, um Unternehmen bei der Qualifizierung von Mitarbeitern zu unterstützen. Diese Einschätzung teilen wir, wünschen uns aber, eine stärkere Berücksichtigung der Vorschläge zur Weiterentwicklung dieser Instrumente.

Der BBB stimmt dem Minister auch darin zu, dass es nach der Krise keine Diskussion über Fachkräftemangel geben sollte. Die Weiterbildungsbranche steht bereit, um in Deutschland die Fachkräfte von morgen zur Verfügung zu stellen.

»Damit die Verbindung von Weiterbildung und Kurzarbeit erfolgreich gelingt, bedarf es aber mehr flexibler und sachgerechter Lösungen, zum Beispiel bei der zügigen Einführung und dem Ausbau digitaler Formate. Hier mögen den Worten des Ministers und seines Hauses auch entsprechende Taten folgen.«

Stefan Sondermann
Geschäftsführer

Informationen zum Maßnahmepaket finden Sie auf der Website des BMAS. Link ›