• Login
+49 30 20454849

Bildungsverband im Porträt

Über den Bildungsverband

Der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) e. V. – kurz: BBB – ist ein Zusammenschluss maßgeblicher Anbieter von Bildungsprogrammen in Deutschland. In seinen Mitgliedsunternehmen und -verbänden unterstützen jährlich Tausende von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Menschen mit qualitätsgeprüften Aus- und Weiterbildungen bei der Verbesserung ihrer beruflichen Chancen.

Im Mai 2017 wird der Bildungsverband 15 Jahre alt.

Ziele des Bildungsverbandes

  • Der Bildungsverband will die gemeinsamen Interessen der Träger formulieren und ihnen Geltung verschaffen.
  • Insbesondere sollen die Bestrebungen der Mitglieder in unternehmens-, bildungs- und sozialpolitischen Angelegenheiten durch Information und Beratung gefördert und koordiniert werden.
  • Darüber hinaus haben Mitglieder des Bildungsverbandes eine gesonderte Zweckgemeinschaft gebildet, die arbeits- und tarifrechtliche Regelungen entwickelt, um diesen Geltung zu verschaffen. Als besonders wichtig erachten die Mitglieder des BBB den regelmäßigen Dialog miteinander, auch unabhängig von aktuellen Ereignissen.

Historisches

Der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung e.V. wurde am 17. Mai 2002 in Hamburg gegründet.

Die Gründung des Verbandes war die logische Weiterentwicklung einer Kooperation, die in den neunziger Jahren als »Arbeitskreis Überregionale Bildungsträger« begann. In dessen regelmäßigen Treffen wurden wichtige und alle Träger berührende Fragen erörtert.

Von der Gründung des Bundesverbandes versprechen sich die Mitgliedsorganisationen eine noch engere Kooperation und eine stärkere Interessenvertretung der Akteure in der beruflichen Bildungsarbeit.

Im Jahr 2007 hat der Bildungsverband gemeinsam mit dem DVV den »Deutschen Weiterbildungstag« initiiert und durchgeführt, um bundesweit auf die Bedeutung von Weiterbildung aufmerksam zu machen. Eine Vielzahl an Veranstaltern sind seitdem dazugekommen und führen diesen bundesweiten Aktionstag regelmäßig im zweijährigen Rhythmus durch. Website des Deutschen Weiterbildungstages