Aktuelles vom Bildungsverband

Sie sind hier: Start > Aktuell informiert > Seite 2

Meldungen lesen

Individuelle Förderung muss Vorrang haben

Wenn es um die Reintegration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt geht, muss die individuelle Förderung Vorrang haben, das sagte Bundestagabgeordneter Stephan Albani jüngst in einem Gespräch mit Walter Würfel, Geschäftsführer des Bildungsverbandes. Diese Erkenntnis ist für den Unternehmer Albani wesentlich. Er spricht auseigener Erfahrung, denn er hat Langzeitarbeitslose in seinem eigenen Betrieb beschäftigt und gefördert. Weiterlesen

Thiemo Fojkar trifft Chef des Kanzleramtes

Berlin | Thiemo Fojkar trifft Kanzleramtsminister Dr. Helge Braun: Bei einem Gedankenaustausch mit dem neuen Kanzleramtsminister gab es einen Gedankenaustausch zu allgemeinen politischen Fragen: Neben den Entwicklungen in Europa (Brexit, Migration …) ging es auch um die Unterschiedlichkeit der Regionen (ländlich – städtisch geprägt) und die Bemühungen der Bundesregierung zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

Berufliche Weiterbildung: Aufwand und Nutzen für Individuen

Berlin | Die eigene berufliche Weiterbildung hat für viele Menschen einen sehr hohen Stellenwert. Dies verdeutlicht eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Der Analyse zufolge tragen die Teilnehmenden mit fast 18 Milliarden Euro jährlich einen beträchtlichen Teil zur Finanzierung ihrer beruflichen Weiterbildung bei. Auch die Arbeitgeber sind beim Thema Weiterbildung aktiv. Weiterlesen

Bildungsverband – neues Mitglied der Mittelstandsallianz

Berlin | Die Mittelstandsallianz des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) begrüßt mit dem Bundesverband der Träger beruflicher Bildung e.V. (Bildungsverband, BBB) einen neuen Partner. Der Bildungsverband ist ein Zusammenschluss maßgeblicher Anbieter von Bildungsprogrammen in Deutschland. In seinen Mitgliedsunternehmen und -verbänden unterstützen jährlich Tausende von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Menschen mit qualitätsgeprüften Aus- und Weiterbildungen bei der Verbesserung ihrer beruflichen Chancen. Weiterlesen

Positionen der Mittelstandsallianz zur Arbeitsmarktpolitik

Der Bildungsverband unterstützt die Positionen der mittelständischen Unternehmen
In einem jüngst veröffentlichten Papier beziehen die Verbände der Mittelstandsallianz Position zur wirtschaftlichen und politischen Lage in Deutschland mit Themenbereiche wie Fachkräftemangel und Bildung, Projektbasierte Wirtschaft, Digitalisierung, Selbständigkeit und flexiblen Arbeitszeiten. Der Bildungsverband ist Mitglied der Mittelstandsallianz unter dem Dach des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW). Mit 34 Partnerverbänden spricht die Mittelstandsallianz für über 600.000 Unternehmen mit 12 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Dieser Zusammenschluss ist in der Verbändelandschaft einzigartig. Weiterlesen

»Sie müssen uns füttern!«

Am 16. Mai traf sich der Bildungsverband (vertreten durch sein Vorstandsmitglied Dietrich Ponath und seinen Geschäftsführer Walter Würfel) mit dem arbeitsmarktpolitischen Sprecher Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, der Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte Beate Müller-Gemmeke, der Mitarbeiterin von Beate Walter-Rosenheimer, Eleonore Bausch, der Sprecherin für Aus- und Weiterbildung, Kinder und Jugend und dem Referenten für Bildung und Hochschulen, Sebastian Randak, zu einem Gespräch in Berlin. Weiterlesen

Fachtagung am 24. April, Urania Berlin

Ist das von den Gewerkschaften und vielen Weiterbildungsorganisationen favorisierte "Bundesgesetz für die Weiterbildung" ein möglicher und gangbarer Weg in der Weiterbildung? Diese und andere Themen wollen wir mit Bildungs- und Arbeitsmarktpolitikern des Deutschen Bundestages sowie Vertretern der Wissenschaft, von Weiterbildungs-Organisationen sowie den Gewerkschaften im Rahmen einer Podiumsdiskussion erörtern. Weiterlesen

Nicola Beer – „Die gesamte Bandbreite des Bildungswesens ist von der Digitalisierung betroffen“ …

„Die gesamte Bandbreite des Bildungswesens ist von der Digitalisierung betroffen", so Nicola Beer MdB, die der Bildungsverband am vergangenen Donnerstag im Bundestag traf. Vorsitzender und Geschäftsführer führten ein sehr interessantes und offenes Gespräch mit der Abgeordneten, die Mitglied im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung ist. Weiterlesen

Dr. Karamba Diaby – Die Herausforderungen liegen im Detail

Die im Koalitionsvertrag beschriebenen Ziele von Union und SPD sind zunächst Absichtserklärungen, Zielformulierungen, die die Richtung einer gemeinsamen Politik grob beschreiben, erklärt Bundestagsabgeordnete Dr. Diaby (SPD) jüngst gegenüber dem Bildungsverband. Deshalb sei es für Abgeordnete wichtig, so sein Tipp für Vorstand und Geschäftsführung des BBB, für eigene Zielvorstellungen zu kämpfen und die Details nicht aus den Augen zu verlieren. Gemeinsam Weiterlesen

Dr. Jens Brandenburg – weniger Bürokratie, mehr individuelle Weiterbildung

Er ist neu, er ist jung und er will etwas bewegen, der Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg, Unternehmensberater und Ökonom. Die Schwerpunkte seiner Politik sieht der Bundestagsabgeordnete bei Bildung, Arbeitsmarkt und Familie und er vertritt seine Themen in den Ausschüssen „Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung“ und „Familie, Senioren, Frauen und Jugend“. Er sieht großen Handlungsbedarf bei der Wiedereingliederung von Arbeitslosen oder bei jenen, die Weiterlesen

Carl-Julius Cronenberg sucht den Kontakt mit Bildungsverband

Der FDP-Politiker und Unternehmer Carlo Cronenberg hat klare politische Erwartungen, die er als ordentliches Mitglied auch im Ausschuss für Arbeit und Soziales vertritt. Politik muss gerecht sein. Das wurde gestern in einem Gespräch mit BBB-Geschäftsführer Walter Würfel deutlich. Der Unternehmer aus Arnsberg (Nordrhein-Westfalen) setzt sich unter anderem für den Mindestlohn ein, Weiterlesen